06
Apr

Das Oberlandesgericht Hamm hatte über einen außergewöhnlichen Fall zu entscheiden. Die mittlerweile verstorbene Mutter hatte mit einem Erbvertrag ihre Tochter zur Vorerbin und deren Kinder zu Nacherben eingesetzt. Die Tochter selbst ist bereits 59 Jahre alt und hat beim Grundbuchamt beantragt, dass sie als Eigentümerin der von ihrer Mutter geerbten Nachlassimmobilie eingetragen werden möge, ohne […]

mehr lesen