06
Apr

Das Oberlandesgericht Düsseldorf weist mit Beschluss vom 10. Februar 2017 darauf hin, dass ein Testamentsvollstrecker nicht ohne weiteres aus seinem Amt entlassen werden kann (Az. I-3 Wx 20/16). Selbst wenn ein wichtiger Grund vorliegt, etwa eine grobe Pflichtverletzung oder die Unfähigkeit zur ordentlichen Geschäftsführung, kann der Testamentsvollstrecker nur entlassen werden, wenn eine Ermessensabwägung ergibt, dass […]

mehr lesen