20
Nov

Ein Testament kann angefochten werden, wenn der Erblasser bei Abfassung des Testaments an einer vaskulären Demenz in einer mittelgradigen bis schweren Ausprägung litt. In diesem Fall ist nämlich die erforderliche Testierfähigkeit nicht gegeben. Dies hat aktuell das Oberlandesgericht Bamberg entschieden (Beschluss vom 22. Mai 2015, 4 W 16/14). Unter einer Demenz versteht man die nachlassenden […]

mehr lesen